Sie befinden sich hier: Lernen am AFG / AGs /  Chor

Die AFG-Chöre und das Chorprofil

Eines der Aushängeschilder des Anne-Frank-Gymnasiums ist seit vielen Jahren die gut funktionierende Chorarbeit. Im Chorprofil des AFGs, dessen Konzept unten ausführlich erläutert wird, betätigen sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler mit großer Begeisterung innerhalb des regulären Musikunterrichts musikpraktisch. Einige engagieren sich zusätzlich gemeinsam mit ihren Eltern und Lehrern und teils auch über ihre Schulzeit hinaus im AFG-Projektchor.

Das Ziel der Chorarbeit am AFG ist es, die musische Entwicklung der Kinder und Jugendlichen durch die Freude am gemeinsamen Singen sowie durch professionelle musikalische und stimmliche Schulung kontinuierlich über mehrere Schuljahre hinweg zu fördern und ihnen dabei einen Zugang zur stilistisch reichen Vielfalt der abendländischen Musikkultur zu verschaffen. Doch die Vorteile des Chorsingens reichen weit über den Erwerb musikimmanenter Fähigkeiten und Fertigkeiten hinaus. So werden beispielsweise auch die Konzentrationsfähigkeit, das Selbstbewusstsein und der soziale Zusammenhalt der Choristen gefördert. In den Auftritten und Konzerten präsentieren die AFG-Chöre die Ergebnisse ihrer Arbeit in jahrgangsstufenübergreifenden Ensembles der schulischen und außerschulischen Öffentlichkeit.

 

Musikunterricht und Unterstufenchor der Klasse 5

Im Musikunterricht der fünften Klassen lernen alle Schülerinnen und Schüler die relative Solmisation kennen (jedem der sieben Stammtönen wird eine Silbe zugeteilt: do-re-mi-fa-so-la-ti). Über zunächst noch einfache Übungen, mit deren Hilfe tonale Figuren ins Gedächtnis geschrieben werden, erlernen sie das musikalische Alphabet singend. Durch die Vermittlung von Grundlagen der Stimmbildung und Hörerziehung werden zugleich Stimme und Gehör des Schülers trainiert. Ausgehend von den konkreten musikalischen Phänomenen werden die wichtigsten musikalische Fachbegriffe erlernt. In der Mitte des zweiten Schulhalbjahres findet eine Überprüfung des Leistungsstandes statt, um zu ermitteln, welche Schülerinnen und Schüler sich zur Teilnahme am Chorprofil der Klasse 6 eignen (s.u.).

Ergänzend zum Musikunterricht wird für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 im Nachmittagsbereich (i.d.R. donnerstags von 13.30 bis 14.15 Uhr) auf freiwilliger Basis der Unterstufenchor angeboten. Hier können die Schülerinnen und Schüler ihre im vormittäglichen Musikunterricht erworbenen Fähigkeiten vertiefen und ggf. an kleineren Auftritten teilnehmen. Nach erfolgter Anmeldung ist die Teilnahme an den Proben und Auftritten des Unterstufenchores bis zum Schuljahresende verbindlich. Die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 wird auf den Zeugnissen der Teilnehmer vermerkt.

 

Chorprofil im Rahmen des differenzierten Musikunterrichts der Klassen 6 und 7

Ab der Jahrgangsstufe 6 findet eine Differenzierung innerhalb des regulären Musikunterrichtes statt. Bei entsprechender Eignung können die Schüler entscheiden, ob sie am konventionellen Musikunterricht oder am stärker musikpraktisch ausgerichteten Chorprofil teilnehmen möchten. Die Festlegung erfolgt am Ende der Klasse 5 und ist für ein Schuljahr verbindlich. Bei erfolgreicher Teilnahme können sich die Schülerinnen und Schüler am Schuljahresende zum Chorprofil der Klasse 7 anmelden.

Inhaltlich geht es beim Chorprofil um das professionell angeleitete Singen mithilfe einer intensiven Stimmbildung und Hörerziehung sowie die Vertiefung der in Jahrgangsstufe 5 bereits eingeführten Methode der relativen Solmisation. Durch das Erlernen einfacher Kanons und Chorwerke werden die Schülerinnen und Schüler an das mehrstimmige Singen herangeführt. Das noch recht neue Konzept des Chorprofils weist durch die musikpraktische Ausrichtung eine Ähnlichkeit zu den an vielen musischen Schulen vorzufindenden Bläser- und Streicherklassen auf, hat aber gegenüber den klassischen Instrumentalklassen den großen Vorteil, dass es viel weniger aufwändig ist, da weder Instrumente gekauft oder geliehen noch externe Lehrkräfte beschäftigt werden müssen. Zudem entfällt die zeitliche Zusatzbelastung durch regelmäßiges Üben.

Die Voraussetzung zur Teilnahme am Chorprofil ist neben der Freude am Singen und Musizieren und der fachlichen Eignung vor allem die Bereitschaft, in dieser praktisch ausgerichteten Unterrichtsform Leistungen zu erbringen. Dazu zählt das alleinige Singen innerhalb der Gruppe ebenso wie die Mitwirkung bei den außerhalb des regulären Unterrichts stattfindenden Auftritten der AFG-Chöre (z.B. Adventskonzert, Sommerkonzert, Tag der offenen Tür usw.). Außerdem gehört ab der Klasse 7 die am Anfang des Schuljahres stattfindende Chorprobenfahrt mit zum festen Programm des Chorprofils. Die Chorprobenfahrt dient in der Regel der Vorbereitung des großen, traditionellen Adventskonzertes in der katholischen Kirche Halver, bei dem sich alle AFG-Chöre gemeinsam einer großen Öffentlichkeit präsentieren.

 

Chorprofil im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts (WPU) der Klassen 8 und 9

In den Jahrgangsstufen 8 und 9 können singbegeisterte Schülerinnen und Schüler das Chorprofil im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts (WPU) belegen. Der inhaltliche Schwerpunkt knüpft unmittelbar an das Chorprofil der Jahrgangsstufe 7 an (s.o.). Dabei steigen der musikalische Anspruch und der Schwierigkeitsgrad der ausgewählten Chorstücke. Auch im WPU der Klassen 8 und 9 zählen neben der fachlichen Eignung die Freude am Singen und Musizieren und die Bereitschaft, in dieser praktisch ausgerichteten Unterrichtsform Leistungen zu erbringen (s.o.), zu den Grundvoraussetzungen zur Teilnahme.

 

Chor / Kurs Vokalpraxis der Oberstufe

In der Oberstufe setzt sich die in der Unter- und Mittelstufe begonnene Chorarbeit fort. Die Schülerinnen und Schüler können am Oberstufenchor bzw. am Kurs Vokalpraxis (VP-Kurs) und den Proben des AFG-Projektchores (s.u.) teilnehmen. Abgesehen von weiterhin steigenden Ansprüchen gelten für den VP-Kurs, mit dem die Teilnehmer in der Oberstufe ihre Pflichtbelegung im künstlerischen Aufgabenfeld abdecken können, die gleichen Teilnahmevoraussetzungen wie für den Wahlpflichtunterricht der Klassen 8 und 9 (s.o.).

Der AFG-Projektchor

Der AFG-Projektchor probt i.d.R. einmal monatlich samstags in der Zeit von 11.00 bis 15.00 Uhr in den Musikräumen des AFG. Die Teilnehmer des Projektchores sind aktive und ehemalige Schüler, Lehrer und Eltern sowie weitere Chorsänger aus Halver und Umgebung, die sich dem AFG verbunden fühlen und über Sing- und/oder Chorerfahrung verfügen. Das Ziel des Projektchores ist in erster Linie die Erarbeitung anspruchsvoller vier- bis achtstimmiger Chorwerke aus verschiedenen Epochen der Musikgeschichte, die bei den traditionellen Konzerten des AFGs zur Aufführung gebracht werden. Die aktuellen Probentermine des Projektchores finden Sie hier: Terminplan.

Ansprechpartner zu allen Fragen rund um die AFG-Chöre und Chorprofile ist Herr Lehmkuhl.

Was passiert nächste Woche?

27. Juni - 04. Juli

10 Einträge gefunden

Beginn Portsmouth Fahrt
25. Juni - 30. Juni

Bundesjugendspiele Kl. 5-7
27. Juni 09:00 - 13:00

EF: Praktikum
28. Juni

Kennenlernnachmittag neue 5er
28. Juni 15:00 - 17:00

EF: Praktikum
29. Juni

Stufe 9 Amsterdamfahrt
29. Juni

EF: Praktikum
30. Juni

EF: Praktikum
03. Juli

Schulkonferenz
03. Juli 18:00 - 19:00

EF: Praktikum
04. Juli

Bleiben Sie immer auf dem neusten Stand mit unseren RSS-Feeds.