Sie befinden sich hier: Lernen am AFG /  DFB-Stützpunkt

Das Anne Frank Gymnasium Halver als DFB-Stützpunktschule

Die Anfänge des AFG als DFB-Stützpunktschule gehen zurück auf das Jahr 2011. In diesem Jahr fand ein erstes "Schnuppertraining" für interessierte Schülerinnen und Schüler statt, welches von Klaus und Frank Germann, zu dieser Zeit Stützpunkttrainer des DFB-Stützpunktes in Olpe, geleitet wurde. Die Idee zu diesem Probetraining kam von Schulleiter Paul Meurer. Eine Vielzahl an Schülerinnen und Schülern nahm begeistern an diesem ersten Probelauf teil.

Nur kurze Zeit später spielte die Mannschaft des AFG ein Testspiel gegen die Mannschaft des Geschwister-Scholl Gymnasiums Lüdenscheid, das nur knapp mit 2:1 verloren ging, obwohl man gegen den "älteren Jahrgang" angetreten war. Dieses Spiel war die letzte notwendige Initialzündung für die Entscheidung, eine DFB-Stützpunktschule zu werden.

Was ist denn überhaupt eine DFB-Stützpunktschule und was genau passiert auf diesem Stützpunkt? Es ist eigentlich ganz einfach. Die Schule schließt einen Kooperationsvertrag mit dem DFB. Dieser unterstützt fortan die Schule mit Material, sei es in Form von Bällen, Leibchen oder auch bereits erstellten Trainingsplänen. Im Gegenzug richtet die Schule mindestens eine Doppelstunde für die Trainingszeit ein und stellt qualifizierte Sportlehrer, die die Übungsstunden leiten. Ziel der zusätzlichen Trainingseinheiten ist nicht nur das Spiel, sondern natürlich auch die Umsetzung moderner Trainings- und Spielmethoden und Techniken. Sofern sich beim Training und bei Spielen besondere Talente herauskristallisieren, meldet die Schule diese beim DFB, damit sie dort weitergehende individuelle Förderungen erhalten. Dies gilt natürlich gleichermaßen für Jungen und Mädchen. Die Sportlehrer bekommen zudem die Möglichkeit, an Fortbildungen in der Sportschule Kaiserau teilzunehmen. Weiterhin organisiert die Koordinationsstelle der DFB-Stützpunkte Turniere, in denen die Schulen sportlich ihre Kräfte messen können. Ein langfristiges Ziel der DFB-Stützpunktschulen ist die Kooperation der Schulen mit den örtlichen Sportvereinen sowie die Förderung des Integrationsgedanken und des Gemeinschaftsgefühls, welches durch die Mannschaften gebildet wird.

Aber zurück zum AFG. Im Dezember 2011 war es dann endlich soweit. Im Beisein des Koordinators der DFB-Stützpunkte, Herbert Hrubesch, und FLVW-Mitglied (Fußball- und Leichtathletik Verband Westfalen) Manfred Deister unterzeichnete Schulleiter Paul Meurer den Kooperationsvertrag mit dem DFB und machte das AFG somit offiziell zu einer Partnerschule des Fußballs.

Seitdem trainiert die Mannschaft des AFG regelmäßig und kann auf einige Spiele zurückblicken. Höhepunkt war sicherlich die Reise nach London im Januar des Jahres 2013, die man in Begleitung der Lehrer Uta Hentschel und Frank Forst antrat, um dort gegen die Mannschaft der Robert Clack School anzutreten. Das Spiel selbst ging leider knapp verloren (3:1), jedoch konnte das AFG das anschließende Elfmeterschießen souverän für sich entscheiden. Hier wird es wohl einen weiteren Besuch geben und auch ein Rückspiel auf deutschem Boden ist bereits in Planung.

Aktuell zeigen sich gerade die jüngsten Schülerinnen und Schüler sehr begeistert von der Stützpunktarbeit, so dass Trainer Siegfried Florian jede Menge neue Gesichter zu Beginn des Schuljahres 2013/2014 begrüßen durfte. Zusammen mit Franziska Meyer wird er die Geschicke der Jüngsten in naher Zukunft (sportlich) leiten. Die älteren Jahrgänge organisieren sich momentan, jedoch sind Martin Wittmann und Frank Forst zuversichtlich, bald die ersten Trainingseinheiten bestreiten zu dürfen.

Schulleiter Paul Meurer ist sichtlich stolz auf das bisher Erreichte. So kooperiert das AFG mit den örtlichen Vereinen und auch die "Fußballgemeinschaft" funktioniert tadellos. Alle sind mächtig stolz auf ihren DFB-Stützpunkt!

Frank Forst

Schwarzes Brett

Informationsveranstaltung für die künftige Jgst. EF am 30.05.2018 um 19.00 Uhr in der Aula. Herzlich eingeladen sind ebenfalls die Eltern.

Ausgabe der Abiturzeugnisse: Terminänderung auf den 05.07.2018

Information zur Sprachenwahl in der Jgst. 6 als Download (pdf)

Was passiert nächste Woche?

24. Mai - 31. Mai

10 Einträge gefunden

Pfingstferien
22. Mai - 25. Mai

Stufe 8: Berufsfelderkundung
28. Mai

EF, Q1: 4. Klausur
28. Mai

Abitur: Prüfungen im 4. Fach
28. Mai - 29. Mai

Unterricht als eigenverantwortliches Arbeiten
28. Mai

EF, Q1: 4. Klausur
29. Mai

EF, Q1: 4. Klausur
30. Mai

Zukünftige EF: Informationsabend
30. Mai 19:00 - 20:30

EF, Q1: 4. Klausur
31. Mai

Fronleichnam
31. Mai

Fronleichnam Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Infos auf www.schulferien.eu

Bleiben Sie immer auf dem neusten Stand mit unseren RSS-Feeds.

           Link zum Google-Kalender (ics)